Umgang mit SARS-CoV-2 bei der MÜNCHENSTIFT

Für den Umgang mit SARS-CoV-2 bei der MÜNCHENSTIFT ist der Krisenstab zuständig. Während der Corona-Pandemie tritt der dieser in regelmäßigen Sitzungen zusammen.

Der Krisenstab verantwortet dabei die Einschätzung der Lage in den Einrichtungen der MÜNCHENSTIFT, übernimmt das Management des Maßnahmen- und Pandemieplans und sorgt für kurze Kommunikationswege aller internen und externen Partner der MÜNCHENSTIFT.

Der Schutz unserer Bewohner*innen und Mitarbeitenden steht dabei an oberster Stelle.

Kontakt

MÜNCHENSTIFT GmbH
Kirchseeoner Straße 3
81669 München

Tel. 089 62020-340

Einzug neuer Bewohner*innen

Voraussetzung für den Einzug ist, dass die betreffende Person
  • seit mindestens 48 Stunden symptomfrei ist und
  • einen negativen Test auf SARS-CoV-2 vorweisen kann.
Im Haus erfolgt - sofern in der zuweisenden Einrichtung noch keine Schutzmaßnahmen eingeleitet wurden - nach Einzug eine 14-tägige Phase, in der
  • die*der Betreffende die Mahlzeiten im Zimmer einnimmt,
  • etwaige Betreuungsmaßnahmen im Zimmer stattfinden und
  • die*der Betreffende beim Verlassen des Zimmers einen Mund-Nasen-Schutz tragen muss.
Die Bewohner*innen können besucht werden. Die geltenden Rahmenbedingungen finden Sie unter den Besuchsmöglichkeiten.

Zentrale Belegung der MÜNCHENSTIFT

Tel. 089 62020-340

Rückkehr aus einem Klinikum

Nach einer ärztlichen Behandlung in Bezug auf SARS-CoV-2 in einem Klinikum kann der*die Bewohner*in ohne weitere Isolationsmaßnahmen aufgenommen werden, wenn
  • der*die Bewohner*in mindestens 48 Stunden symptomfrei ist und
  • einen negativen Test auf SARS-CoV-2 vorweisen kann.
Einschränkungen:

Bewohner*innen, die aufgrund einer anderweitigen Erkrankung ärztlich in einem Klinikum behandelt werden mussten, müssen eine 14-tägige Phase durchlaufen, in der
  • die*der Betreffende die Mahlzeiten im Zimmer einnimmt,
  • etwaige Betreuungsmaßnahmen im Zimmer stattfinden und
  • die*der Betreffende beim Verlassen des Zimmers einen Mund-Nasen-Schutz tragen muss.
Die Bewohner*innen können besucht werden. Die geltenden Rahmenbedingungen finden Sie unter den Besuchsmöglichkeiten.

Besuchsmöglichkeiten

Seit 29.06.2020 gilt die aktualisierte Handlungsempfehlung für Besuchsregelungen des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

In unseren Häusern gelten danach weiterhin grundsätzlich folgende Sicherheitsmaßnahmen:
  • Personen mit respiratorischen Symptomen jeglicher Schwere oder fieberhaften Erkrankungen oder Kontakt zu einer mit dem SARS-CoV-2-Virus infizierten Person dürfen das Haus in keinem Fall betreten.
  • Es besteht weiterhin Maskenpflicht für alle Besucher*innen. Vorgeschrieben ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (MNS). Eine selbstgenähte (sog. Community-) Maske reicht nicht aus.
  • Es soll pro Tag nur eine Person zu einem*einer Bewohner*in zu Besuch kommen. Hierzu müssen Besucher vorab einen Besuchstermin vereinbaren und sich in die Besuchslisten eintragen.
  • Beim Besuch ist durchgängig ein Mindestabstand von ca. 1,5 m einzuhalten.
  • Es müssen unbedingt die Hygieneregeln eingehalten werden, insbesondere Desinfektion bzw. Waschen der Hände und Niesetikette.
  • Wohnbereiche mit aktiven SARS-CoV-2-Infektionsgeschehen stehen unter Quarantäne. Ein Besuch ist dort nicht möglich.
  • Soweit wie möglich, sind die Besuchszonen zu nutzen und wir bitten alle Gäste, die Wohnbereiche nach wie vor nicht zu betreten! Die Begleitung Sterbender ist möglich.
  • Das Haus behält sich das Recht vor, Besucher bei Nichteinhaltung der Sicherheitsregeln zu ermahnen und ggf. ein Besuchsverbot auszusprechen.
Die MÜNCHENSTIFT bietet Begegnungsmöglichkeiten außerhalb der Wohnbereiche mit niedrigen Infektionsrisiken an.

Veranstaltungen in den Häusern

Die MÜNCHENSTIFT führt wieder kleinere Veranstaltungen in ihren Häusern durch. Die Durchführung von Veranstaltungen erfolgt nach den allgemeinen und erweiterten Hygienemaßnahmen des Pandemieplans.

Regelungen:
  • Veranstaltungen sind nur den Bewohner*innen des jeweiligen Hauses sowie wie deren Angehörigen zugänglich.
Einschränkungen:
  • Bewohner*innen aus Wohnbereichen mit aktiven SARS-CoV-2-Infektionsgeschehen können nicht an Veranstaltungen teilnehmen.
  • Bei erhöhtem SARS-CoV-2-Infektionsgeschehen im Haus werden alle Veranstaltungen eingestellt.

Wäscheversorgung

Die Wäsche der Bewohner*innen lässt die MÜNCHENSTIFT während der eingeschränkten Besuchsmöglichkeiten oder während aktivem SARS-CoV-2-Infektionsgeschehen durch einen externen Dienstleister reinigen. Dieser wäscht nach den aktuellen Vorgaben des Robert-Koch-Instituts mit dem RKI-gelisteten Waschverfahren nach RAL-GZ 992/1-4.

Mitarbeiter*innen

Unser Personal ist im Infektionsschutz geschult. Jede*r Mitarbeiter*in führt täglich ein Selbstmonitoring auf Symptome durch, die auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 hindeuten.

Im Rahmen des Ausbruchsmanagements werden ebenfalls alle Mitarbeiter*innen (in den Pflegeeinrichtungen) mindestens einmal pro Woche auf SARS-CoV-2 getestet.