Rassismus in der Pflege?

Eine Online-Podiumsdiskussion am 17.03.2021

Rassismus ist alltäglich in Deutschland und auch die Pflege ist davon nicht verschont. Viele Studien zeigen inzwischen, dass strukturelle Benachteiligung und Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt ein gesellschaftliches Problem darstellen. Aber auch in ihrem Arbeitsalltag sind Pflegekräfte nicht selten von rassistischen Bemerkungen oder Ausgrenzung betroffen.

Wie gehen Pflegeeinrichtungen damit um? Wie können sich Pflegeeinrichtungen rassismuskritisch und diskriminierungssensibel positionieren? Wie können betroffene Pflegekräfte geschützt werden?

Über diese Fragen möchten wir mit unseren Gästen diskutieren:

Information

Podiumsdiskussion am 17.03.2021 von 16.00 bis 18.00 Uhr

Die Podiumsdiskussion ist als Online-Veranstaltung mit Microsoft Teams geplant.

Anmeldung unter: 
Die Teilnahme ist kostenlos.
Einlassvorbehalt: Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.