MÜNCHENSTIFT-Onlinemagazin

Panorama

Silbermodels im Rampenlicht

BewohnerInnen des Hauses Heilig Geist in Neuhausen zeigten einem begeisterten Publikum ganz individuelle Modekreationen. 
Bereits zum fünften Mal organisierte die heiminterne Tagesbetreuung eine Modenschau. Ein Blick hinter die Kulissen.

Ehrenamtspreis

Die MÜNCHENSTIFT erhielt den Ehrenamtspreis der Versicherungskammer-Stiftung für ihr Konzept „Gemeinsam durch Jung und Alt“, bei dem sich Kinder und Jugendliche zum Teil schwer erkrankten BewohnerInnen widmen.

Wohnraumateliers

Die Werke des Künstlerkreises der MÜNCHENSTIFT sind BewohnerInnen und BesucherInnen aus vielen Ausstellungen bekannt. Nun gibt es die Gelegenheit, die Orte ihrer Entstehung kennenzulernen.

Das Ehrenamt wird gestärkt

Rentenberater
Rentner, die sich ehrenamtlich engagieren und dafür eine Aufwandsentschädigung bekommen, müssen dieses Einkommen nicht als Hinzuverdienst bei der Rentenversicherung angeben. Diese Regelung im Rentenrecht wurde jetzt bestätigt und verlängert. Bisher haben Betroffene oft ein Ehrenamt aufgegeben, weil sie befürchteten, dass ihnen die Rente gekürzt wird. Über die Homepage des Bundesverbandes der Rentenberater e.V. finden Ratsuchende einen unabhängigen Rentenexperten in ihrer Nähe.
www.rentenberater.de

Voller Hoffnung

Cover_Voller Hoffnung
Sie erlebten Krieg, Vertreibung und Armut, wurden Schriftstellerinnen, Musikerinnen, Politikerinnen oder Journalistinnen. Sie lebten in Shanghai, Kenia, Namibia oder den USA. In 25 Gesprächen erzählen Zeitzeuginnen des 20. Jahrhunderts im Originalton ihre persönliche Geschichte. Ihre Lebenswege zeugen bis heute von Hoffnung und machen Mut.

Wir waren voller Hoffnung. Zeitzeuginnen des 20. Jahrhunderts im Gespräch. 25 Hörbuch-CDs, Der Hörverlag, 49,90 Euro

Fotos: MÜNCHENSTIFT, Birgit Buckan, Daniel Simon, Zhou Mei, Barbara Donaubauer
Titelbild MÜNCHENSTIFT-Magazin 80-17

MÜNCHENSTIFT-Magazin

Das Printmagazin erscheint jeweils im März, Juni, September und Dezember und liegt z.B. in der Stadtinformation aus. Ab Ende April 2017 gibt es das Onlinemagazin mit zusätzlichen Beiträgen rund um das Leben im Alter.
 
Kontakt für Abo
Tel. 089 62020-340

Was Sie noch interessieren könnte

Archiv

Menschen

Die Kunst des hohen Alters

Heutzutage werden immer mehr Menschen sehr alt. Das stellt die Betroffenen wie auch die Gesellschaft vor neue Herausforderungen. 
Was wir von Hochaltrigen lernen können, zeigen ein Interview mit einer 93-Jährigen und Ergebnisse aus der Hochaltrigenforschung. 

Kaffee, Kunst und Kuchen

Rund 60 TeilnehmerInnen der REFUGIO Kunstwerkstatt so­wie BewohnerInnen des Hauses St. Josef nahmen am 23. April an einem besonderen Kaffeekränzchen teil.

Ehrenamt - Eine sinnstiftende Aufgabe

Regina Ernst ist seit fast 20 Jahren bei der MÜNCHENSTIFT als Ehrenamtliche tätig, wo Sie Demenzerkrankte besucht. Ein Versprechen motivierte Sie zu dieser Tätigkeit.

Ich über mich

Ausstellung: Ich über mich
Im Schwabinger MÜNCHENSTIFT-Haus stellt eine Ausstellung die Mitarbeitenden der MÜNCHENSTIFT in den Mittelpunkt – Menschen aus insgesamt 72 verschiedenen Ländern. Die Ausstellung mit dem Titel „Ich über mich“ zeigt in Bildern und kurzen begleitenden Texten die Lebensgeschichten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die aus Deutschland, Russland, Bosnien-Herzegowina oder Griechenland, aus Georgien, Lettland oder Äthiopien kommen. Ihre Geschichten, Erinnerungen und Empfindungen ergeben ein spannendes Mosaik aus ganz unterschiedlichen Lebenslinien.

Gut gebettet

3000 Euro für Pflegekräfte
Wer sich entscheidet, als Pfle­gekraft zur MÜNCHENSTIFT zu kommen, hat gute Karten, denn ab dem ersten Tag er­wartet Pflegekräfte eine attrak­tive Bezahlung. Dank eines eigenen Tarifvertrags, den die MÜNCHENSTIFT mit der Gewerkschaft ver.di abge­schlossen hat, gibt es seit 1. Januar 2017 ein Einstiegsge­halt von 3000 Euro. Das macht das Unternehmen bei der Ent­lohnung seiner Mitarbeitenden zum Vorreiter in der Pflege­branche. InteressentInnen kön­nen sich schnell und einfach per E-Mail bewerben ( ).
Weitere Infos:
Fotos: Daniel Simon, MÜNCHENSTIFT, Maren Willkomm
Titelbild MÜNCHENSTIFT-Magazin 80-17

MÜNCHENSTIFT-Magazin

Das Printmagazin erscheint jeweils im März, Juni, September und Dezember und liegt z.B. in der Stadtinformation aus. Ab Ende April 2017 gibt es das Onlinemagazin mit zusätzlichen Beiträgen rund um das Leben im Alter.
 
Kontakt für Abo
Tel. 089 62020-340

Was Sie noch interessieren könnte

Archiv

Wohnen & Pflege

Tagespflege - Entlastung für Angehörige

Im Januar eröffnete im MÜNCHENSTIFT-Haus St. Josef ein Bereich für Menschen, die tagsüber Betreuung und Pflege benötigen. Sie finden hier ein kurzweiliges und förderndes Umfeld sowie pflegerische Unterstützung, während ihre Angehörigen Zeit für anderes haben.

Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr werden Menschen mit Pflege- und
Betreuungsbedarf versorgt, während ihre Angehörigen arbeiten, Behörden­gänge, Arztbesuche oder sonstige Ter­mine wahrnehmen. 

Essen auf Rädern

Der Menü-Service der MÜNCHENSTIFT liefert nicht nur fast 160.000 Essen jährlich im Münchner Stadtgebiet aus. Oft bleibt auch Zeit für eine kurze Unterhaltung und kleine Hilfen.

Gut versorgt im Alter

Um MünchnerInnen mit Migrationshintergrund gut versorgen zu können, nimmt die MÜNCHENSTIFT an einem Modellprojekt der Landeshauptstadt München teil. Interview mit Dr. Daniela Di Benedetto, Vorsitzende des Komitees der Italiener im Ausland.

Türkisches Frühstück

Türkisches Frühstück, MÜNCHENSTIFT
Seit Dezember trifft sich eine Gruppe muslimischer Frauen einmal wöchentlich im Hans-Sieber-Haus, wo drei alte Damen türkischer und iraki­scher Abstammung leben, zum Frühstück. Emine Sahingöz und ihre Freundin Yüksel Tanritanir koordinieren die wöchentlichen Treffen, zu denen bis zu zehn muslimische Frauen kommen. Sie tauschen sich angeregt aus, lesen aus dem Koran oder sprechen Bittgebete. Anschließend geht es in den Gebets­raum, der eigens für Bewoh­nerInnen islamischen Glaubens eingerichtet wurde. 

Für Angehörige

2 Frauen
Der Alltag mit pflegebedürfti­gen Angehörigen ist eine große Belastung für betreuende Angehörige. Ein Angebot der MÜNCHENSTIFT ist die Tagespflege im Haus St. Josef. Die Fachstelle für pflegende Angehörige bietet daneben auch Beratungen sowie Entlas­tung durch geschulte DemenzhelferInnen. Ab Herbst 2017 kommt eine Veranstaltungsreihe für Angehörige hinzu. Start ist am 13.9. mit einer poetisch­-musikalischen Hommage auf den Spuren Carl Spitzwegs mit anschließendem Austausch im Ristorante Casalingo. Bei Bedarf werden für diese Zeit BetreuerInnen vermittelt.
Anmeldung bis 23. August, Fachstelle für pflegende Angehörige, Tel. (089) 62020-317 oder -308
Fotos: Daniel Simon, Barbara Donaubauer, Daniela Di Benedetto, MÜNCHENSTIFT
Titelbild MÜNCHENSTIFT-Magazin 80-17

MÜNCHENSTIFT-Magazin

Das Printmagazin erscheint jeweils im März, Juni, September und Dezember und liegt z.B. in der Stadtinformation aus. Ab Ende April 2017 gibt es das Onlinemagazin mit zusätzlichen Beiträgen rund um das Leben im Alter.
 
Kontakt für Abo
Tel. 089 62020-340

Was Sie noch interessieren könnte

Archiv