Menschen

MÜNCHENSTIFT-Onlinemagazin

Ausbilden für die Zukunft

Azubis
Die MÜNCHENSTIFT ist seit vielen Jahren Deutschlands größter kommunaler Ausbilder in der Altenpflege. In die Suche nach jungen Menschen und in ihre Ausbildung wird viel Zeit, Geld und Energie investiert, denn nur so kann die MÜNCHENSTIFT ihren Bedarf an qualifizierten Fachkräften langfristig sichern. Da es in Bayern in der Altenpflege keine Umlagefinanzierung der Ausbildung gibt, haben ausbildende Betriebe gegenüber den nichtausbildenden einerseits Wettbewerbsnachteile. Andererseits besteht die Möglichkeit, die zukünftigen Fachkräfte im gewollten Qualitätsstandard einzuarbeiten, verbunden mit der Hoffnung, sie stärker an das Unternehmen binden zu können. Da die MÜNCHENSTIFT auch über vier ambulante Pflegedienste verfügt, lernen die Auszubildenden das ganze Spektrum pflegerischer Arbeit im eigenen Unternehmen kennen. Zurzeit befinden sich 50 Auszubildende im ersten Ausbildungsjahr, 62 im zweiten und 81 im dritten. Um die 193 jungen Menschen aus 31 Nationen kümmern sich in jedem Haus dafür freigestellte Ausbildungsbeauftragte. Außerdem stehen ihnen unternehmensweit 66 MentorInnen zur Seite. Um über die fachliche Betreuung hinaus den multikulturellen Bedürfnissen gerecht zu werden und bei den jungen Menschen das Verständnis für die Befindlichkeiten Älterer zu wecken, wurde ein Konzept zur interkulturellen Einarbeitung entwickelt.

Nermina Bukovic (Auszubildende)
„Obwohl es anfangs schwer war; auf die Bedürfnisse der demenziell Erkrankten einzugehen, bin ich froh, dass ich mich für die Ausbildung entschieden habe. Ich bekomme viel Dankbarkeit von den älteren Menschen zurück und das ist ein gutes Gefühl!"

Ausbildung

Nähere Informationen zur Ausbildung in Pflegeberufen bei der MÜNCHENSTIFT finden Sie