Search Icon
Flag Icon
IMG_6127_1280_510

MÜNCHENSTIFT Onlinemagazin

Panorama

Bänder zwischen Generationen

In den MÜNCHENSTIFT­-Häusern wird der Austausch zwischen den Generationen intensiv gefördert. Dabei engagieren sich viele Ehrenamtliche zusammen mit Kindergärten und Schulen. 
In die dritte Runde ging im Herbst ein Treffen im Haus St. Maria Ramersdorf mit Schü­lerinnen und Schülern der Montessori Schule an der Balanstraße in Kooperation mit der Initiative „Generationen­brücke Deutschland", die sol­che Begegnungen fördert. 

Die Vielfalt ist angekommen

Anfang 2019 wurde das Projekt der Interkulturellen Öffnung (IKÖ) der Landeshauptstadt München nach fünf Jahren offiziell beendet. Es geht aber weiter. Fragen an Jagoda Rosul-Gajic, Leitung Stabsstelle Vielfalt bei der MÜNCHENSTIFT

20 Jahre Einsatz

Elfriede Modest setzt sich für die Anliegen der Seniorinnen und Senioren in den MÜNCHENSTIFT Häusern ein

Neue MÜNCHENSTIFT-Zentrale

MÜNCHENSTIFT-Zentrale
Die Hauptverwaltung der MÜNCHENSTIFT hat seinen bisherigen Standort verlassen und neue Räume nicht weit entfernt in Ramersdorf bezogen. Der Grund: Die Stadt München plant, in den kommenden Jahren das bisherige, denkmalgeschützte Gebäude in Giesing zu sanieren.
Neue Adresse ab 1. März 2019: MÜNCHENSTIFT Hauptverwaltung, Kirchseeoner Straße 3, 81669 München

Im Stadtteil präsent

Im Stadtteil
Werke von Bewohnerinnen und Bewohnern des Hauses St. Martin waren einige Wochen zu Gast in der Schaufenstergalerie eines bis zur Sanierung leerstehenden Hauses in Giesing. Solche temporäre Orte fördern den Austausch und das Kennenlernen im Stadtteil. Ermöglicht wird dieser Begegnungsort durch die Zusammenarbeit in der Koordinierungsgruppe Giesing, in der auch das Haus St. Martin vertreten ist.
Fotos: MÜNCHENSTIFT, Barbara Donaubauer, Anatoli Zbyshko, CLASSIC CAR TV
Menschen

Neugierig und lebendig

Seit Oktober kommt die Münchner Volkshochschule (MVHS) mit einem Kursprogramm zu den Bewohnerinnen und Bewohnern des MÜNCHENSTIFT-Hauses an der Effnerstraße.
Auch die Menschen in der Nachbarschaft profitieren von einem großen Themenspektrum und dem neuartigen Kurskonzept mit Verankerung im Stadtteil

Ich habe leider nie gefragt

Als eine der jüngsten Auschwitz-Überlebenden erzählt Dr. Eva Umlauf (76) in ihrem Buch, wie sie sich auf Spurensuche begibt, um das Schweigen über diese schwere Zeit zu durchbrechen

Ausbildung bei der MÜNCHENSTIFT

Viele neue Auszubildende star­teten bei der MÜNCHEN­STIFT, darunter 20 Geflüchtete, die an einem zweijährigen Aus­bildungsprogramm teilnehmen.

Höhere Gehälter – weniger Zeitarbeit

3000 Euro für Pflegekräfte
Pflegekräfte erhalten bei der MÜNCHENSTIFT seit 2017 ein Einstiegsgehalt von 3.000 Euro. Das wurde durch einen eigenen Tarifvertrag mit der Gewerkschaft ver.di möglich. Dadurch ist das Unternehmen bei der Entlohnung seiner Mitarbeitenden Vorreiter in der Pflegebranche. Die ersten Erfolge werden sichtbar: Fast doppelt so viele Bewerberinnen und Bewerber meldeten sich seitdem und die Zahl der Zeitarbeitskräfte reduzierte sich von 55 auf nur fünf.
Interessierte kön­nen sich schnell und einfach per E-Mail bewerben
( ).

Weitere Infos:

Natur mit allen Sinnen

GrennCare Winter
Auch bei Wind und Wetter setzt das Alfons-Hoffmann-Haus auf Natur: Wer nicht raus ins Grüne kann, zu dem kommt die mobile Gärtnerei. Sie bringt nicht mehr mobilen oder palliativen Bewohnerinnen und Bewohnern den Duft der Kräuter und das Gefühl weicher Erde ans Bett. Aber auch Tiere sind gerne gesehen im Green-Care-Haus: Alpakas, Schafe und Meerschweinchen einer Erlebnisfarm kommen regelmäßig in die Wohnbereiche und bringen viel Abwechslung. Wer lieber ruhig in die Ferne schaut, der findet schließlich im Eingangsbereich großformatige Fotografien mit jahreszeitlich wechselnden Motiven – neben Mohn- und Sonnenblumen auch bemooste Bachläufe oder verschneite Wälder.
Fotos: Barbara Donaubauer, MÜNCHENSTIFT
Wohnen & Pflege

Bewegungskultur

Seit 2018 nimmt die MÜNCHENSTIFT am städtischen Förderprogramm „Betriebliches Mobilitätsmanagement" teil. 
Für die Förderung der Nachhaltigkeit im Unternehmen sorgt ein eigenes Mobilitätsteam und eine soziale Einrichtung, die Menschen hilft, die auf dem Arbeits­markt benachteiligt sind, lieferte und betreut die neuen Pedelecs.

Werteorientierte Schulung für den Pflegealltag

„Die Werte der MÜNCHENSTIFT bestimmen die Zusammen­arbeit untereinander. Sie bilden die Grundlage für unsere Spiel­regeln in der täglichen Arbeit ", so gibt es das Pflege- und Betreuungskonzept allen Mitarbeitenden an die Hand.

Demenzhelfer

In unserer neuen Rubrik „Gut zu wissen“ führen wir Sie durch den Dschungel der Fachwörter.

Folge 3: Demenzhelfer 

Digitalisierung der Tagespflege

Digitale Tagespflege
Die Tovertafel, eine interaktive Tischprojektion, sorgt mit verschiedenen Spielen für Kurzweil bei der Tagespflege im Haus St. Josef. Ob Geschicklichkeit oder Gedächtnistraining: „Auch Menschen mit starken demenziellen Einschränkungen, die sonst schwer erreichbar sind, lassen sich damit aktivieren", freut sich Helge Gruner, Leitung der Tagespflege.

Gut beurteilt

Zwischen November 2017 und Januar 2018 wurden die Bewohnerinnen und Bewohner in 839 persönlichen und schriftlichen Inter­views dazu befragt, wie sie die MÜNCHENSTIFT bewerten, vor allem ihre Zufriedenheit mit dem Personal und der Unterneh­menskultur standen dabei im Mittelpunkt. Mit „gut" schnitten die Zufriedenheit mit dem Personal und die Glaubwürdigkeit der MÜNCHENSTIFT ab sowie die Offenheit gegenüber ande­ren Kulturen und Lebensformen. Mit „sehr gut" bewertet wurden der „menschliche Umgang mit mir", das „individuelle Eingehen auf mich" und der Kontakt mit dem Pflegepersonal. 87 Prozent der Befragten würden sich wieder für die MÜNCHENSTIFT entscheiden. Auch die Bereitschaft, die MÜNCHENSTIFT weiterzuempfehlen, ist mit 85 Prozent hoch.
Fotos: Barbara Donaubauer, MÜNCHENSTIFT