Search Icon
Flag Icon
IMG_6127_1280_510

MÜNCHENSTIFT Onlinemagazin

Miteinander

Ältere Menschen brauchen in der sich wandelnden Stadtgesellschaft mehr Halt und Geborgenheit. Bürgermeisterin Christine Strobl besuchte das Haus St. Martin und sprach mit Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Mitarbeitenden, welchen Weg das Haus dabei geht.
Panorama

Vielfältiger Helferkreis

Älteren Menschen zu helfen, macht Freude. Diese Erfahrung machte Monika Zimmermann bei ihren Einsätzen in einem Alten- und Servicezentrum. 
Seitdem die 70-Jährige eine Demenzhelferschulung bei der MÜNCHENSTIFT abgeschlossen hat, engagiert sie sich im Helferkreis, der von Monika Pfaff  koordiniert wird.  

Ein schöner Mensch, ein toller!

Die Fotografin Barbara Donaubauer fotografierte Menschen in einer Münchner Unterkunft. Sie erzählt, wie sie dazu kam und was das Fotoprojekt „Ein schöner Mensch, ein toller!" mit den Beteiligten machte.

Oldtimer

Ein Picknick mit Oldtimern erfreute am 1. Mai viele Menschen beim Haus an der Rümannstraße. Der Verein Classics for Charity e.V. ermöglichte das stimmungsvolle Vergnügen.

Grüße vom neuen Standort

Neuer Standort
Die Fachstelle für pflegende Angehörige sowie die Hauptverwaltung der MÜNCHENSTIFT sind umgezogen. Die Mitarbeitenden sind nun unter der neuen Adresse in der Kirchseeoner Straße 3 erreichbar. Alle Telefonnummern wurden beibehalten.

Wohngemeinschaften für Pflegekräfte

Wohnungen MA
Heidi Obermeier (Internationale Personalakquise) zeigt Geschäftsführer Siegfried Benker einen der speziell für neue Mitarbeitende angemieteten Wohnräume. Und auch sonst gibt es bei der MÜNCHENSTIFT gute Konditionen für Pflegekräfte, die sich für die Arbeit in einem der neun Häuser entscheiden. Sie erwartet ein Einstiegsgehalt von 3.250 Euro zuzüglich Zusatzleistungen sowie weitere Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge, vergünstigte Jobtickets und KFZ-Versicherung, vermögenswirksame Leistungen, Einkaufsvorteile und verbilligtes Mittagessen). Als Starthilfe gibt es bei Bedarf auch einen Deutschkurs oder einen Vorbereitungskurs auf die Pflegeprüfung.
Fotos: Marcus Schlaf, Barbara Donaubauer, MÜNCHENSTIFT, Kerstin Groh, Regina Recht
Menschen

Neugierig und lebendig

Seit Oktober kommt die Münchner Volkshochschule (MVHS) mit einem Kursprogramm zu den Bewohnerinnen und Bewohnern des MÜNCHENSTIFT-Hauses an der Effnerstraße.
Auch die Menschen in der Nachbarschaft profitieren von einem großen Themenspektrum und dem neuartigen Kurskonzept mit Verankerung im Stadtteil

Tatmotiv Anti-Aging

Su Turhan kam mit zwei Jahren als sogenanntes Gastarbeiterkind nach Deutschland. Seit zwei Jahrzehnten lebt der Autor in Giesing, dem Schauplatz und Ausgangspunkt seiner Recherchen und Romane. Wie sein bekannter Kommissar Pascha nimmt auch er in seinem neuesten Krimi die Stadt- und Gesellschaftsentwicklung ins Visier.

Ausbildung bei der MÜNCHENSTIFT

Viele neue Auszubildende star­teten bei der MÜNCHEN­STIFT, darunter 20 Geflüchtete, die an einem zweijährigen Aus­bildungsprogramm teilnehmen.

Leser der SZ spenden für Green-Care-Haus

SZ Spende
Das Haus St. Martin ist seit diesem Jahr zweites Green-Care-Haus der MÜNCHENSTIFT. Dank einer großzügigen Spende des SZ-Adventskalenders konnten die Planungen und Bauarbeiten für die Maßnahmen im beschützenden Bereich beginnen. Im Herbst werden die Neuerungen feierlich eingeweiht.
Die Bewohnerinnen und Bewohner, die unmittelbar von dem schöneren geschützten Garten mit vielen Pflanzen und Tieren profitieren werden, bedankten sich bei den Leserinnen und Lesern der Süddeutschen Zeitung für ihre großzügigen Spenden.

Auf geht`s

Pedelecs
20 Pedelecs stehen seit diesem Frühjahr für alle Dienstfahrten zwischen den neun MÜNCHENSTIFT-Häusern zur Verfügung. Ziel ist nicht nur die Förderung der Nachhaltigkeit, sondern auch der Gesundheit und Motivation der Mitarbeitenden. Durch diese umweltschonenden Fahrzeuge sparen sie Zeit und Nerven, da langes Parkplatzsuchen sowie Staus entfallen.
Fotos: Marcus Schlaf, Barbara Donaubauer, Regina Recht, MÜNCHENSTIFT
Wohnen & Pflege

Bewegungskultur

Seit 2018 nimmt die MÜNCHENSTIFT am städtischen Förderprogramm „Betriebliches Mobilitätsmanagement" teil. 
Für die Förderung der Nachhaltigkeit im Unternehmen sorgt ein eigenes Mobilitätsteam und eine soziale Einrichtung, die Menschen hilft, die auf dem Arbeits­markt benachteiligt sind, lieferte und betreut die neuen Pedelecs.

20 Jahre Einsatz

Elfriede Modest setzt sich für die Anliegen der Seniorinnen und Senioren in den MÜNCHENSTIFT Häusern ein

Werteorientierte Schulung für den Pflegealltag

„Die Werte der MÜNCHENSTIFT bestimmen die Zusammen­arbeit untereinander. Sie bilden die Grundlage für unsere Spiel­regeln in der täglichen Arbeit ", so gibt es das Pflege- und Betreuungskonzept allen Mitarbeitenden an die Hand.

Pflegegrad abgelehnt

In unserer Rubrik „Gut zu wissen“ führen wir Sie durch den Dschungel der Fachwörter.

Folge 5: Pflegegrad abgelehnt – Widerspruch einlegen 

Langersehnter Neubau

Neubau Tauernstrasse
Im Frühjahr starteten die Vorbereitungsarbeiten für den langersehnten Neubau des MÜNCHENSTIFT-Hauses an der Tauernstraße. Um einige Bäume auf dem Harlachinger Grundstück wurden Schutzzäune errichtet, andere Bäume mussten für den Neubau weichen. Dieser soll den Anforderungen an eine zeitgemäße Pflege ebenso gerecht werden wie den gestiegenen Standards beim Wohnkomfort. Im Sommer werden die Baumaßnahmen beginnen.

Gut beurteilt

Zwischen November 2017 und Januar 2018 wurden die Bewohnerinnen und Bewohner in 839 persönlichen und schriftlichen Inter­views dazu befragt, wie sie die MÜNCHENSTIFT bewerten, vor allem ihre Zufriedenheit mit dem Personal und der Unterneh­menskultur standen dabei im Mittelpunkt. Mit „gut" schnitten die Zufriedenheit mit dem Personal und die Glaubwürdigkeit der MÜNCHENSTIFT ab sowie die Offenheit gegenüber ande­ren Kulturen und Lebensformen. Mit „sehr gut" bewertet wurden der „menschliche Umgang mit mir", das „individuelle Eingehen auf mich" und der Kontakt mit dem Pflegepersonal. 87 Prozent der Befragten würden sich wieder für die MÜNCHENSTIFT entscheiden. Auch die Bereitschaft, die MÜNCHENSTIFT weiterzuempfehlen, ist mit 85 Prozent hoch.
Fotos: Marcus Schlaf, MÜNCHENSTIFT, Barbara Donaubauer, Regina Recht