Search Icon
Flag Icon
IMG_6127_1280_510

Menschen

MÜNCHENSTIFT Onlinemagazin

Ein Leben lang Bildung

Bildung3_900_600
Im Oktober startete die Münch­ner Volkshochschule in Koopera­tion mit der MÜNCHENSTIFT ein neues Seniorenprogramm im Haus an der Effnerstraße. Das aufsuchende Bildungsange­bot für Menschen, die nicht mehr sehr mobil sind, ist das dritte seiner Art. Bereits 2014 begann das erste MVHS-Programm im Haus St.Josef, gefolgt von einem weiteren im Haus an der Rümannstraße.
Bei der Eröffnung am 19. Oktober begrüßten Angelika Pilz-Strasser (Vorsitzende des BA 13), Haus­leiterin Barbara Mooser und Geschäftsführer Siegfried Benker das interessierte Publikum zu diesem bundesweit einzigarti­gen Seniorenprogramm. „Unse­re Häuser sollen Teil des so­zialen Lebens im Stadtteil wer­den", betonte Geschäftsführer Benker, denn mit den erfahre­nen Lehrkräften kommen auch die Nachbarinnen und Nach­barn.
Der Erfolg in den anderen Häusern bestätigt das neuartige Bildungskonzept, berichtete Dr. Susanne May, Programmdirektorin der MVHS: „8.000 Per­sonen nahmen daran teil, 40 Prozent von ihnen aus der Nachbarschaft." Prof. Dr. em. Rudolf Tippelt, der die Pro­grammentwicklung von Seiten der Ludwig-Maximilians-Univer­sität begleitete, hob in einer kurzen Vorlesung zum Thema Seniorenbildung hervor, wie sehr Bildung ein „positives Altern" unterstütze. Mit einem Vortrag über die Geschichte Bogenhausens machte schließ­lich Kunsthistoriker Dr. Dieter Klein neugierig auf die neuen Vorträge und Kurse.