Search Icon
Flag Icon
IMG_6127_1280_510

Menschen

MÜNCHENSTIFT Onlinemagazin

Begeisterung wecken

Begeisterung wecken
Als größter kommunaler Aus­bilder in Deutschland setzt die MÜNCHENSTIFT auf Ausbil­dungsbeauftragte, die die der­zeit 186 Auszubildenden betreuen. Zu ihnen gehört Johanna Mauch-Huber im Haus St. Josef, die einen Einblick in ihre Aufgaben gibt.
 
Wie helfen Sie den Auszubil­denden?
Ich betreue derzeit 22 Auszubil­dende hier im Haus, zudem auch Praktikanten und junge Leute, die ein Freiwilliges Sozia­les Jahr absolvieren. Ich begleite die Azubis während der ganzen Ausbildung, führe sie in den Praxisphasen an ihre Aufgaben in der Pflege heran und stehe für ihre Fragen und Probleme zur Verfügung.
 
Wie kann man sich das vorstellen?
Anfangs organisiere ich eine Einführungsveranstaltung und -woche, in der sich die Neuen und die Abteilungen mit ihren AnsprechpartnerInnen kennen­lernen. In Einzel-und regelmäßigen Gruppenanleitungen üben wir im ersten Jahr z.B. die Grund- und Ganzkörperpflege, im dritten Jahr kommen z.B. Verbände, Spritzen oder Schichtleitung dran. Entlang der The­men, die in der Schule behandelt werden, bereite ich mit den Azubis die praktischen Übungen vor, schaue ihnen dabei in Ruhe zu und bespreche es danach. Neben fachlichen Themen beschäftigen wir uns dabei auch mit der Geschichte der Bewoh­nerInnen, machen Exkursionen z.B. zum NS-Dokumentationszentrum. Am Ausbildungsende stehen intensive Prüfungsvorbereitungen an, dazu gibt es Workshops, zu denen ich externe DozentInnen einlade.
 
Worauf kommt es Ihnen an?
Durch Ausbildungsbeauftragte, wie wir sie bei der MÜNCHEN­STIFT haben, können wir die Azubis sehr intensiv betreuen. Mir liegt sehr daran, bei ihnen die Begeisterung für den Beruf zu fördern und zu erhalten. Ich versuche dabei, Interesse für die Menschen zu wecken, und auch Kreativität, denn man muss bei der Pflege immer wieder neue Ideen entwickeln.

Ausbildung

Nähere Informationen zur Ausbildung in Pflegeberufen bei der MÜNCHENSTIFT finden Sie
Foto: Maren Willkomm, MÜNCHENSTIFT