Search Icon
Flag Icon
IMG_6127_1280_510

Panorama

MÜNCHENSTIFT Onlinemagazin

Yes, we cook

Cover Kochbuch
Essen trägt zur Lebensqualität bei. Auch in einer Pflegeeinrichtung. Mit dem Projekt der interkulturellen Öffnung bei der MÜNCHENSTIFT werden neben regionaltypischen Speisen auch Gerichte aus aller Welt angeboten. Zum Tag der Vielfalt wurden Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeitende aufgerufen, ihre Lieblingsrezepte einzureichen. Daraus ist ein interkulturelles Kochbuch entstanden, das neben Rezepten viele Erinnerungen und Geschichten enthält. Es zeigt, wie lebendig die MÜNCHENSTIFT durch die neue kulturelle Vielfalt geworden ist.

Tscherkes Tavughu

Kochbuch Tscherkes Tavughu
(Türkische Kaltspeise mit Huhn)
Zutaten: 375 g Huhn pro Person, Zwiebel, Pfeffer, Salz, Nelken, Karotten, Sellerie, Petersilie, Knoblauch, Ingwer, Kardamom, Zimt, zwei Tassen Walnüsse, ein EL Paprikapulver, eine Prise Salz, eine Knoblauchzehe, drei Scheiben Weißbrot, Hühnerbrühe

Huhn mit Zwiebel, Pfeffer, Salz, Nelken, Karotten, Sellerie, Petersilie, Knoblauch, Ingwer, Kardamom, Zimt garkochen und anschließend erkalten lassen. Das Fleisch von den Knochen lösen, die Haut entfernen und auf einer Platte anrichten. Zwei Tassen geschälte Walnüsse fein zerhacken, mit einem EL roten Paprikapulver, einer Prise Salz und einer Knoblauchzehe vermengen. Drei Scheiben Weißbrot in Hühnerbrühe aufweichen, ausdrücken, mit den Walnüssen vermengen und mit Hühnerbrühe auffüllen, bis eine Paste entsteht. Mit einem Pürierstab zur Paste pürieren. Die Paste auf das Hühnerfleisch streichen und mit Paprikapulver dekorieren.
Margarete El-Rikabi
Ich war fast 45 Jahre mit einem Orientalen verheiratet. Die Familie lebte in Damaskus, meine Schwiegermutter kam aber aus Istanbul. Tscherkes Tavughu gehört zu den vielen arabischen Gerichten, die ich von ihr erlernte. Wir haben es zu Ramadan zusammen mit anderen Vorspeisen in der Großfamilie zubereitet. Als wir sieben Jahre lang in Saudi-Arabien lebten, haben wir es oft in einem Kreis von Deutschen und Franzosen gekocht. Für mich alleine bereite ich es nicht mehr zu, aber meine Tochter, die in München lebt, macht es gerne, wenn sie viele Gäste zu Besuch hat.

Manda Muffins

Kochbuch Manda Muffins
Zutaten für 12 Stück: Eine Dose Mandarinen, 200 g Mehl, drei TL Backpulver, 125 g Zucker, eine Packung Vanillezucker, 100 g gemahlene Mandeln, ein Ei, 150 g Joghurt, 50 ml Milch, drei EL Öl, Abrieb einer Zitrone

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Mandarinen in einem Sieb abtropfen lassen. Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Alle weiteren Zutaten (bis auf die Mandarinen) dazugeben, mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Dann die Mandarinen unterheben. Muffinblech einfetten oder Papierförmchen benutzen. Teig einfüllen und ca. 25 Minuten backen.
Kochbuch
Hausinterne Tagesbetreuung
Helga Gavelis und Kerstin Iwuala backen und kochen häufig mit den Bewohnerinnen und Bewohnern im Haus St. Josef:
Die Muffins sind bei den Frauen unserer Kochgruppe sehr beliebt. Wir treffen uns einmal in der Woche und kochen gemeinsam ein Mittagessen. Die Bewohnerinnen sind sehr neugierig und aufgeschlossen, daher probieren wir gerne etwas Neues aus, wir haben auch schon etwas Asiatisches mit Kokosmilch, Koriander und Kreuzkümmel zubereitet. Die Muffins sind dann eine wunderbare Nachspeise. Ab und zu gibt es sie auch zum Kaffee am Nachmittag. Wir variieren sie auch manchmal mit Heidelbeeren, Erdbeeren oder Apfelstücken.
Fotos: Anatoli Zbyshko, MÜNCHENSTIFT