Search Icon
Flag Icon
IMG_6127_1280_510

Panorama

MÜNCHENSTIFT Onlinemagazin

Offene Ateliertage

Offene Ateliertage_900_600
Die Öffnung des Hauses St. Josef in den Stadtteil wurde bei den diesjährigen offenen Ateliertagen „Kunst in Send­ling" vom 12. bis 14. Oktober eindrucksvoll erlebbar. Hunderte Menschen aus dem Stadtteil, die das Wahlbüro zur Landtags­wahl im Haus besuchten, aber auch Kunstinteressierte aus ganz München, besichtigten die Kunstwerke von Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Künstlerinnen und Künstlern, die auf 750 Quadratmetern ausgestellt waren.

Zum zweiten Mal nahm das Haus St. Josef an diesem Kunstereignis teil und präsentierte eine Gesamtschau seines generationsübergreifenden Kunstprogramms, die von Künstlerin Roswitha Freitag kuratiert wurde. „Beeindru­ckend war nicht nur die Zahl der Besucherinnen und Besu­cher, sondern auch ihr Interesse an den Bildern der Bewohner­innen und Bewohner", so Roswitha Freitag, die seit 1998 auch die Malgruppen bei der MÜNCHENSTIFT betreut. Neben Arbeiten der Künstler Marc Avrel und Martin Zeiner wurden in der Sonderaus­stellung „Das Theater mit der Kunst" Werke von Liane Riss, Claudia Botz und Katharina Wild sowie Helmut Geissler, Cornelia Patschorke, Hauchun Kwong und Petra von Göggen­hofen präsentiert. „Die Künstler arbeiteten wunderbar zusam­men und stellen ihre Werke dem Haus für ein Jahr zur Verfü­gung", so Roswitha Freitag. Im „Kunstforum" lief die Aus­stellung „Blickwinkel alter Meis­ter" des Malers Karl Hübsch­mann, eine Privatsammlung eines
MÜNCHENSTIFT-Mitarbeiters.
Und von den Bewohnerinnen und Bewohnern wurden schließ­lich nahezu hundert Werke gezeigt – ein beeindruckendes Beispiel für Kreativität im Alter.
Fotos: Martin Zeiner