Search Icon
Flag Icon
IMG_6127_1280_510

Wohnen & Pflege

MÜNCHENSTIFT Onlinemagazin

Bewegungskultur

Mobilitätskonzept
Seit 2018 nimmt die MÜNCHENSTIFT am städtischen Förderprogramm „Betriebliches Mobilitätsmanagement" teil. Gestartet wurde mit 20 Pedelecs für den effektiven und umweltfreundlichen Verkehr zwischen den neun Häusern. Und obwohl bereits ein Viertel der fast 2.000 Mitarbeitenden mit dem Rad zur Arbeit kommt, soll die Bereitschaft dazu weiter gefördert werden. Durch die Nutzung der 20 Pedelecs für die täglichen Fahrten zwischen den Häusern zu Besprechungen, Schulungen oder Erledigungen von IT- und Facility-Management-Mitarbeitenden soll auf das Auto verzichtet werden. „Ziel ist nicht nur die Förderung der Nachhaltigkeit, sondern auch der Gesundheit und Motivation der Mitarbeitenden", so Geschäftsführer Siegfried Benker. Auch die Mitarbeitenden des Ambulanten Dienstes werden ermuntert, auf Pedelecs umzusteigen. In den nächsten zwei Jahren werden zudem alle Autos durch Elektromobile ersetzt. Damit sollen 20.700 Liter Kraftstoff und 60 Tonnen CO2, somit 28.000 Euro Benzinkosten jährlich eingespart werden. Weitere Optionen für eine nachhaltige Mobilität lotete eine Mitarbeiterbefragung aus. Jeder achte Mitarbeitende, der mit dem Auto zur Arbeit kommt, kann sich den Umstieg auf ein öffentliches Verkehrsmittel vorstellen, sogar jeder Dritte die Fahrt zur Arbeit mit dem Fahrrad. Gerne würde die Geschäftsführung ein „Job-Rad" zur Verfügung stellen, doch die tariflichen Bestimmungen lassen dies zurzeit noch nicht zu. Derweil erhalten die Mitarbeitenden günstige Angebote des öffentlichen Nahverkehrs und werden zu einem umweltbewussten Verhalten ermuntert.
ET: März 2019
Fotos: MÜNCHENSTIFT, Dynamo Fahrradservice Biss e.V.