IMG_6127_1280_510

Panorama

MÜNCHENSTIFT Onlinemagazin

Kunst in den MÜNCHENSTIFT-Häusern

In den MÜNCHENSTIFT- Häusern bereichern die Werke von Künstler*innen der Ateliers im Autohaus Westend mit ihrem besonderen internationalen Flair das Leben der Bewohner*innen.
Kunst in den Häusern_1_900x600
„Im Jahr 2020 hatten wir im ersten und zweiten Stock unser 10-jähriges Jubiläum“, erzählt Anna Kiiskinen. Die aus Finnland stammende Künstlerin bezog 2010 zusammen mit Susanne Brandenburger und Anne Pincus eine Atelieretage im Fiat-Autohaus Häusler an der Donnersbergerbrücke. In dem siebenstöckigen Haus arbeiteten schon eine Werbeagentur, ein Tanzstudio und Musiker in ihren Übungsräumen. „Unser Einzug erzeugte einen Dominoeffekt, denn nach uns zogen weitere bildende Künstler*innen in andere Etagen“, erinnert sich Anna Kiiskinen. Zu ihnen gehören Brigitte C. Reichl und JC Leopold, deren Werke 2020 und 2021 zusammen mit denen der drei Künstler*innen in mehreren Ausstellungen bei der MÜNCHENSTIFT zu sehen sind.
Kunst in den Häusern_2_600x900
„Nicht nur ihre künstlerischen Ansätze sind sehr gegensätzlich, sondern auch die Kulturen ihrer Herkunftsländer – von Deutschland über Finnland bis Australien“, so die Ausstellungskuratorin Roswitha Freitag, die eine erste gemeinsame Ausstellung der Künstler*innen im Kunstforum im Haus St. Josef anregte. „Aus den denkbar unterschiedlichen Kunstansätzen wurde ein Gesamtkunstwerk mit harmonisch aufeinander abgestimmten Werken“, erzählt Roswitha Freitag. „Doch diese Gruppenausstellung musste coronabedingt ausfallen und wird zu einem späteren Termin nachgeholt werden. Inzwischen konnte eine kleinere Ausstellung mit einigen ihrer Werke im Hans-Sieber-Haus gezeigt werden und in anderen Häusern sind in Einzelausstellungen weitere Arbeiten der Künstler*innen zu bewundern.
ET: März 2021