Sonnenbrille

Pressedienst

München, 24. März 2021

Pressemitteilung

Mietvertrag für neues LGBTIQ*-Wohnprojekt der MÜNCHENSTIFT unterzeichnet

Der Bezug des Neubaus an der Radlkoferstraße rückt in greifbare Nähe: Heute unterzeichneten die GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH und die MÜNCHENSTIFT GmbH den Mietvertrag für das Projekt „Wohnen unterm Regenbogen“, das in dem Neubau untergebracht werden soll. Mit diesem Projekt wird der hohen Bedeutung eines bedürfnisgerechten, diskriminierungsfreien, aktiven Altwerdens von älteren lesbischen Frauen, schwulen Männern sowie trans- und intergeschlechtlichen Menschen Rechnung getragen. Der Neubau bietet Raum für selbstbestimmtes Leben – auch in Pflegebedürftigkeit und während des Sterbeprozesses.
 
Die MÜNCHENSTIFT GmbH wird für „Wohnen unterm Regenbogen“ sowohl das pflege- und betreuungsspezifische Angebot sicherstellen als auch die Verwaltung der Mietangelegenheiten übernehmen. Für Angebote der psychosozialen Beratung und für die Entwicklung und Gestaltung der Hausgemeinschaft ging die MÜNCHENSTIFT GmbH eine Kooperation mit der Münchner Aids-Hilfe e.V. ein, die im Erdgeschoss ein Büro ihrer Beratungsstelle rosaAlter eröffnen wird. So kann garantiert werden, dass den Mieter*innen für alle Angelegenheiten des alltäglichen Lebens ein*e Ansprechpartner*in zur Verfügung steht.
 
Da das Projekt durch die Landeshauptstadt München bezuschusst wird, müssen alle zukünftigen Bewohner*innen einen eindeutigen Bezug zu München vorweisen. Das Vorschlagsrecht zur Belegung der Wohnungen liegt bei der Münchner Aids-Hilfe. Erste Interessierte haben sich schon vormerken lassen.
 
Bürgermeisterin Verena Dietl, die die Aufsichtsratsvorsitzende beider Gesellschaften ist, betont: „Unsere städtischen Gesellschaften leisten einen unverzichtbaren Beitrag fürs Wohnen in allen Lebenslagen, den die Landeshauptstadt gerne finanziell unterstützt. Mit dieser Kooperation von MÜNCHENSTIFT, Aids-Hilfe und GWG München zeigen wir, dass wir alle Münchnerinnen und Münchner im Blick haben.“
20210324_MÜNCHENSTIFT_Mietvertrag für neues LGBTIQ-Wohnprojekt unterzeichnet_Bild
Dazu Siegfried Benker, Geschäftsführer der MÜNCHENSTIFT GmbH:
„Die Realisierung des Projektes „Wohnen unterm Regenbogen“ ist für die MÜNCHENSTIFT eine große Freude. Seit sieben Jahren legt die MÜNCHENSTIFT einen Fokus auf die Öffnung der stationären Altenpflege für LGBTIQ*. „Wohnen unterm Regenbogen“ wird das Spektrum unserer Angebote für LGBTIQ*- Senior*innen auch im Bereich des selbständigen Wohnens der MÜNCHENSTIFT erweitern. Bundesweit zieht München nun mit Berlin gleich, denn nirgendwo sonst gibt es eine ähnliche Dichte an vergleichbaren Angeboten.“
 
Vermieter für das Vorzeigeprojekt auf der sogenannten „Sendlinger Wüste“ ist die GWG München. „Wir geben Ideen Raum“, zitiert Christian Amlong, Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung der GWG München, den Slogan der städtischen Gesellschaft. „Ich freue mich, mit der MÜNCHENSTIFT als Partner und Mieterin bezahlbares Wohnen für immer mehr Menschen so bunt und lebendig zu gestalten wie es unser München ist“, sagt er. Neben der MÜNCHENSTIFT wird auch der Sozialdienst Katholischer Frauen Mieter der GWG München. Wohnungen für Azubis, ein Flexiheim mit Apartments für Kurzzeitwohnen, ein Supermarkt sowie eine Kindertagesstätte runden das Angebot ab.
 
Auch Dr. Tobias Oliveira Weismantel, neuer Geschäftsführer der Münchner Aids-Hilfe, sieht dem rundum positiv entgegen: "Unser Bereich rosaAlter ist seit vielen Jahren eine feste Größe in der LGBTIQ*-Community. Durch die bewährte Partnerschaft mit der MÜNCHENSTIFT GmbH eröffnen wir mit diesem Wohnprojekt eine großartige Perspektive für queere Senior*innen in München."

Die MÜNCHENSTIFT GmbH

ist eine gemeinnützige Gesellschaft und hundertprozentige Tochtergesellschaft der Landeshauptstadt München. Mit rund 3.000 Bewohnerinnen und Bewohnern in 13 Häusern und einer breiten Palette an Wohn-, Service- und Pflegeangeboten ist sie der größte Dienstleister für Senioren in München. Das bedarfsorientierte Angebot reicht vom Ambulanten Dienst, dem Menü-Service und der Tagespflege über das Wohnen mit Pflegeleistungen bis hin zu gerontopsychiatrischen Wohngruppen und der Hospizversorgung. Aktuell beschäftigt sie etwa 1.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist bundesweit größter kommunaler Ausbilder in der Altenpflege.

Die GWG München

Derzeit bewirtschaftet die GWG München mehr als 30.000 Mietwohnungen und rund 700 Gewerbeeinheiten. Seit über 100 Jahren bietet sie in der stetig wachsenden Stadt bezahlbaren Wohnraum für die Münchnerinnen und Münchner an. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen in der Stadtteilentwicklung, realisiert Wohnformen für alle Lebensphasen und ist dem Klimaschutz verpflichtet. Im Mittelpunkt aller Aktivitäten steht immer die Wohn- und Lebensqualität der Kunden.
 

Die Münchner Aids-Hilfe e.V

Die Münchner Aids-Hilfe e.V. entstand 1984 als Selbsthilfeorganisation für Menschen, die von HIV und Aids betroffen waren. Auch wenn HIV immer noch ihr Markenkern ist, hat sie sich im Laufe der Jahre weiteren Zielgruppen geöffnet. Mittlerweile berät und unterstützt sie vor allem Menschen in der LGBTI*-Community, z.B. queere Senior_innen oder trans* und inter* Personen. Außerdem engagiert sie sich im Bereich Wohnen und Betreuung und ermöglicht Menschen (mit und ohne HIV) einen Weg zurück in den Arbeitsmarkt. Mit rund 60 Festangestellten und 100 Ehrenamtlichen ist die Münchner Aids-Hilfe heute eine breit aufgestellte soziale Institution und anerkannte Partnerin im Hilfs- und Versorgungssystem der Landeshauptstadt.