• Aktuelles

Auf Stelzen - mit Abstand

13. Januar 2021

Kulturelle Teilhabe in der stationären Altenpflege in Zeiten von Covid19

Auf kurze Tage folgen rund um die Wintersonnenwende lange Abende und Nächte. Oft werden diese vor dem Radio oder Fernseher verbracht, denn durch die Kontaktbeschränkungen sind nur wenige kulturelle Veranstaltungen möglich. Doch an diesem Abend wird der große Garten im Innenhof des Hauses Heilig Geist der Münchenstift zur Bühne. Das Duo Hochformat ist zu Gast. 

Aus dem Dunkel des Gartens erklingt zauberhafte Musik und die Performancekünstlerinnen Mirjam Kendler und Julia Dietze schreiten elegant in leuchtenden Kostümen in die Nähe der Terrasse, auf der sich einige Bewohner*innen versammelt haben. Das Duo beginnt zur Musik zu tanzen. Groß und imposant, trotzdem anmutig und zart. Schon nach wenigen Sekunden ist vergessen, dass die beiden auf Stelzen stehen. So leichtfüßig bewegen sich Kendler und Dietze. Die bauschigen Kostüme wiegen genauso zur Musik, wie so manche Bewohnerin. Auch durch die Fenster des Seniorenheims wird die Darbietung aufmerksam verfolgt. Eine kleine Auszeit für Bewohner*innen und Angestellte, die zum Träumen anregt.

Stelzentänzerinnen mit beleuchteten Kostümen bei Nacht im Innenhof des Hauses Heilig Geist
Hochformat Duo bei ihrer Performance im Innenhof des Hauses Heilig Geist - Bild: © Jürgen Schulze

Geschäftsführer Siegfried Benker freut sich mit seinen Bewohner*innen: „Es macht uns glücklich, unseren Bewohner*innen in dieser nicht ganz einfachen Zeit ab und zu ein Highlight und etwas Abwechslung bieten zu können. Und diese Tänzerinnen waren wirklich etwas ganz Besonderes und ließen ihre Zuschauer*innen für eine Zeit lang der Welt entrücken“.

Stelzentänzerinnen mit blumigen Kostümen im Garten des Hauses an der Rümannstraße
Hochformat Duo im Sommer mit dem Programm Blütenzauber im Haus an der Rümannstraße

Gerade in der Pandemie war und ist es der Münchenstift wichtig, den Bewohner*innen ein abwechslungsreiches Kulturprogramm anzubieten. Hierfür mussten schon im Frühjahr 2020 neue Wege beschritten werden. Die Häuser waren geschlossen und so verlagerten sich die Bühnen in die Höfe und Gärten. Bereits im Sommer trat das Duo Hochformat mit seinem Programm Blütenzauber bei der Münchenstift auf. Für Mirjam Kendler waren die insgesamt 15 Auftritte bei der Münchenstift etwas Besonderes „Anders als bei großen Festivals, wo wir als Walk-Akt gebucht werden, spüren wir in den Seniorenheimen trotz der physischen Distanz die Nähe zu unseren Zuschauer*innen. Dies berührt uns sehr.

Text: Michael Härteis, Leiter Stabstelle Vielfalt