Diversitätssensible Pflege

In unserer Einzigartigkeit wahrgenommen und anerkannt zu werden, ist eine ganz wesentliche Voraussetzung für ein glückliches Dasein. Für die MÜNCHENSTIFT bedeutet das: In unseren Einrichtungen sind alle Menschen willkommen und wir begegnen uns mit gegenseitigem Respekt!

Die Vielfalt unserer Bewohner*innen und Mitarbeitenden zeigt sich in ihrer sozialen und ethnischen Herkunft, ihrer geschlechtlichen Vielfalt und Sexualität, ihrer Kultur, Staatsbürgerschaft und Religion, ihren Hobbys, Interessen und Lebensentwürfe, ihren Familien und Freunden, ihrem Alter und Wissen, ihren Fähigkeiten in Krankheit und Gesundheit.

Unser Konzept der diversitätssensiblen Pflege vereint und ergänzt die Schwerpunkte der kultursensiblen Pflege von Migrant*innen und Personen der LGBTI*-Community. Wir verstehen unsere Pflege und Betreuung als eine personzentrierte Versorgung von Menschen unter Einbezug ihrer Biografie, ihrer individuellen Bedürfnisse und ihrer unterschiedlichen Diversitätsmerkmale.

Diversitätssensible Versorgung

"Wenn eine Kundin wünscht, nur von Frauen gewaschen zu werden, versuchen wir dies in der Tour umzusetzen - gerade muslimischen und lesbischen Frauen ist das besonders wichtig."

Andrea Bäther,

Leitung Ambulanter Pflegedienst Sendling

Unsere diversitätssensiblen Angebote

  • In diversitätssensibler Pflege und Betreuung geschulte Mitarbeiter*innen sowie umfassende thematische Fort- und Weiterbildungen
  • Spirituelle Begegnungs- und Gebetsräume: katholische und evangelische Kirchen, ökumenische Andachtsräume sowie ein Gebetsraum für Muslime im Hans-Sieber-Haus
  • Geschützes Umfeld für queere Senior*innen in unseren Einrichtungen sowie Selbstständiges Wohnen im Queer Quartier Herzog*in
  • Dolmetscher*innen und Übersetzer*innen unterstützen, wenn Sprachbarrieren zu überwinden sind
  • Umfangreiches mehrsprachiges TV- und Zeitschriften-Angebot
  • Mahlzeiten aus unterschiedlichen Kulturräumen auf unserem Speisenplan

Kulturelle Teilhabe

Unser vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit Lesungen, Vorträgen, Film, Musik und Tanz bezieht aktiv Personen aus den verschiedensten gesellschaftlichen Gruppen mit ein und trägt so zur kulturellen Teilhabe unserer Bewohner*innen bei.

So können alle Menschen bei uns ankommen und eine lebendige Gemeinschaft erleben. Denn wer dazugehört, ist glücklicher.

Langjährige Erfahrung mit Vielfalt

Heute ist diversitätssensible Pflege bei der MÜNCHENSTIFT selbstverständlich. In Fachkreisen und der Öffentlichkeit gilt die MÜNCHENSTIFT inzwischen als Expertin gelebter Vielfalt. Unsere Erfahrungen und Erkenntnisse geben wie gerne weiter.

Rund 45 Prozent aller Münchner*innen haben eine Migrationsgeschichte. Bei den über 65-Jährigen sind es rund 29 Prozent. Für die Angebote der MÜNCHENSTIFT bedeutet das, dass wir aktiv kultursensible Pflege und Betreuung gestalten und diskriminierungsarme Räume schaffen müssen. Eine großartige Ressource hierbei sind unsere Mitarbeitenden, denn mehr als die Hälfte von ihnen sind ausländischer Herkunft.

Unabhängig von ihrer geschlechtlichen Identität und ihrer sexuellen Orientierung, unabhängig davon, ob Menschen sich outen oder in der gewohnten Zurückhaltung leben möchten, wir schaffen den Raum dafür. Der Geist einer offenen respektvollen Atmosphäre gegenüber queeren Menschen gehört zur Identität der MÜNCHENSTIFT. Lesben, Schwule, Trans*- und Inter-Personen finden bei uns ein Zuhause, in dem sie nach ihren Bedürfnissen leben können - queere Mitarbeitende ein Arbeits- und Lebensumfeld, in dem sie sich respektiert und wertgeschätzt fühlen.