Kurzzeitpflege

Optimale Versorgung bei vorübergehender Pflegebedürftigkeit

Es gibt Situationen, wie beispielsweise nach einem Krankenhausaufenthalt, in denen eine vorübergehende Pflegebedürftigkeit gegeben ist, oder ein*e Pflegebedürftige*r, die*der bislang zu Hause gepflegt wurde, noch nicht fit genug für die häusliche Pflege ist.

Für den Fall, dass die*der Pflegebedürftige vorübergehend zu Hause nicht optimal versorgt werden kann, ist die Kurzzeitpflege vorgesehen. Pflegende Angehörige können zeitweise entlastet werden und sich erholen, Pflegebedürftige werden in dieser Zeit bedarfsgerecht versorgt und gepflegt.

Kurzzeitpflege oder Verhinderungspflege - was ist der Unterschied?

Kurzzeitpflege ist auf eine Dauer von 56 Tage (8 Wochen) pro Jahr beschränkt. Für diese Zeit

übernehmen die Pflegekassen die pflegebedingten Kosten in einer Pflegeeinrichtung bis zu einer Gesamtsumme von 1.612 Euro. 

 

Verhinderungspflege kann pro Jahr für 42 Tage (6 Wochen) gewährt werden und wird ebenfalls mit bis zu 1.612 Euro von den Pflegekassen gezahlt. Im Gegensatz zur Kurzzeitpflege kann eine Verhinderungspflege auch zu Hause erfolgen, während Kurzzeitpflege nur in einer entsprechenden Pflegeeinrichtung in Anspruch genommen werden kann. Verhinderungspflege wird nur gewährt, wenn Sie bereits sechs Monate Ihre*n Angehörige*n zu Hause gepflegt haben.

 

Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege können miteinander kombiniert werden. So kann der Anspruch auf insgesamt bis zu 3.224 Euro und eine Anspruchsdauer von bis zu insgesamt 14 Wochen je Kalenderjahr erhöht werden. 

Flexibel und Planbar

Alle unsere Alten- und Pflegeheime bieten situativ Kurzzeitpflege an. Das bedeutet, dass ein aktuell freier Pflegeplatz an einen Kurzzeitgast vergeben werden kann. Die Re­ser­vie­rung einer Kurzzeitpflege für einen bestimmten Zeitraum im Voraus ist nur im Kurzzeitpflege-Wohnbereich im Haus an der Rümannstraße möglich.

Planbare Kurzzeitpflege Schwabing

Das Haus an der Rümannstraße verfügt über einen Kurzzeitpflege-Wohnbereich. Dieser bietet gegenüber der situativen Kurzzeitpflege verschiedene Vorteile:

  • Sie können Kurzzeitpflege-Aufenthalte entspannt im Voraus planen und buchen
  • Wir bieten unseren Kurzzeitpflege-Gästen eine zugewandte fachliche Pflege in Einzelzimmern
  • Kurzzeitpflege-Aufenthalte sind auch für wenige Tage möglich
  • Bei wiederholten Kurzzeitpflege-Aufenthalten entfällt für Sie viel lästiger Verwaltungsaufwand

Kurzzeitpflege ist nötig oder sinnvoll, wenn

  • ein Pflegebedürftiger, der bislang zu Hause gepflegt wurde, nach einem Krankenhausaufenthalt nicht fit genug für die häusliche Pflege ist.
  • eine bislang allein lebende ältere Person nach einer Erkrankung oder einem Unfall für eine begrenzte Zeit professionell gepflegt werden muss.
  • der Pflegebedarf von zu Hause gepflegten Angehörigen spontan steigt und die Pflegeperson damit überfordert sind.
  • die Pflegebedürftigkeit unerwartet auftritt und erst einmal Zeit benötigt wird, um die Pflege zu Hause zu organisieren.
  • die*der Pflegende selbst erkrankt und vorübergehend nicht imstande ist, die Pflege zu leisten.
  • die*der Pflegende aufgrund psychischer und physischer Belastung eine Auszeit braucht oder einfach einmal in den Urlaub fahren möchte.
  • der*die pflegebedürftige Angehörige langfristig in einer Pflegeeinrichtung untergebracht werden muss, aber noch kein Platz gefunden wurde oder frei ist.
  • eine Einrichtung im Rahmen der Kurzzeitpflege für eine dauerhafte Pflege "getestet" werden soll.
Kontakt

Haben Sie Fragen oder benötigen einen Kurzzeitpflegeplatz? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Zentrale Belegungskoordination
Kirchseeoner Straße 3
81669 München
+49 89 62020 340
belegung@muenchenstift.de

Planbare Kurzzeitpflege Schwabing
Rümannstraße 60
80804 München
+49 89 30796 225
kurzzeitpflege.schwabing@muenchenstift.de