• Kulturzeit

Auf den Schwingen des Genius

König Ludwig II. und Richard Wagner

1865 hob sich im Münchner Nationaltheater der Vorhang für Richard Wagners Oper Tristan und Isolde, und schon der erste Akkord schrieb Musikgeschichte: Nie wurde die Grenzenlosigkeit von Gefühlen musikalisch so intensiv umgesetzt. Wagners sehnsuchtsgetränkte Musik wurde zum Narkotikum einer ganzen Generation, und für König Ludwig II.

Neben ihm und Wagner begleiten wir mit Georg Reichlmayr Gottfried Semper, Hans und Cosima von Bülow und Staatsrat von Pfistermeister und erfahren vom Drama um Macht, Geld, Liebe und Freiheit.

Anmeldung und Überweisung bis 21.07.2021

Anmeldung unter +49 89 62020 340 oder info@muenchenstift.de

12.08.

Donnerstag

10:30 Uhr

Dauer: ca. 2 Stunden

Max-Joseph-Platz, an der Oper

Kosten: 28€

Anmeldung erforderlich