AHH_Header

Alfons-Hoffmann-Haus

Tel. 089 54647-0

Zugewandte Pflege
in München-Laim

Wenn Sie unser Haus im Münchner Westen besuchen, werden Sie – besonders in den Sommermonaten – von Natureindrücken empfangen: Rosenbüsche duften und um den Zaun, der die Cafeteria nach außen abschließt, ranken sich Pflanzen. In der hellen, freundlichen Lobby fangen große Naturbilder den Blick ein.

Moderne Ausstattung mit kleinen Wohneinheiten

Das im Jahr 2008 errichtete Haus liegt genau an der Grenze von Laim nach Pasing, umgeben von einem schönen Park mit Teich. Mit einer Bus- und einer Tramhaltestelle direkt vor der Haustüre ist es auch öffentlich sehr gut zu erreichen. Ausgestattet mit kleinen Wohneinheiten, modernen Einzel- und Doppelzimmern und großzügigen Gemeinschaftsbereichen, schafft das Haus ideale Voraussetzungen für eine individuelle Versorgung.

Alfons-Hoffmann-Haus

Agnes-Bernauer-Straße 185
80687 München
Tel. 089 54647-0
Fax 089 54647-133

Wohnen mit Pflege

Bis zu 224 älteren Menschen bieten wir persönliche Pflege und Betreuung. Dabei orientieren wir uns an Ihrem individuellen Bedarf und Ihrer Biografie, um einen Lebensraum zu gestalten, in dem Sie so selbstbestimmt wie möglich leben können und sozial einbezogen sind. Mit der erweiterten Bezugspflege, dem sogenannten Primary Nursing, erreichen wir eine intensive persönliche Pflege – das heißt, Sie werden bei uns von einem festen Team versorgt.

Fähigkeiten demenziell erkrankter Menschen fördern

Wenn Sie eine einfühlsame und fachlich versierte Pflege für einen demenziell erkrankten Angehörigen suchen, finden Sie diese in unseren offenen gerontopsychiatrischen Wohngruppen. Gerontopsychiatrisch geschulte Pflegekräfte versorgen unsere Bewohnerinnen und Bewohner mit viel Empathie und fachlicher Kompetenz, auch in herausfordernden Situationen.
AHH_01_Hochbeet
Mit einer individuellen Betreuung, beispielsweise mit Musik, Kraft-Balance-Training oder dem gemeinsamen Anrichten von Mahlzeiten, setzen wir uns dafür ein, die Fähigkeiten Ihres Angehörigen zu fördern. Dabei unterstützt auch das naturnahe Leben in unserem Haus.

Unser Service im Haus

  • Ärzte, therapeutische Angebote
  • Fußpflege
  • Friseur
  • Fitness
  • Gottesdienste

Junge Pflege für Menschen mit Multipler Sklerose

MS-Erkrankte treffen auf ein Umfeld, das für ihre Bedürfnisse eingerichtet ist: einen ebenerdigen Wohnbereich mit direktem Zugang zur Cafeteria und zum Garten – und einen Raum für Physiotherapie. Unser Team aus Krankenpflegern, einem Sozialpädagogen und einem Ergotherapeuten arbeitet in der Pflege und Betreuung eng mit der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft zusammen. Einreibungen und Schmerztherapie, Gespräche und Entspannungsmethoden helfen zudem, die Symptome zu lindern. Wir fördern unsere Bewohnerinnen und Bewohner darin, den Alltag nach ihrer Lebenswelt zu gestalten und sich nach ihren Möglichkeiten und Wünschen in die Hausgemeinschaft einzubringen – beispielsweise in der Gestaltung unseres schönen Nutzgartens.

Mehr Lebensfreude mit Pflanzen und Tieren

Wenn Sie oder Ihr Angehöriger gerne naturnah leben, sind Sie im Alfons-Hoffmann-Haus genau richtig. Unter dem Motto »Green Care« beziehen wir Pflanzen und Tiere aktiv in unsere therapeutische Arbeit ein, denn sie vermitteln nicht nur sinnliche Erlebnisse, sondern auch das Glück, selbst etwas zu bewirken. Das heißt: Unsere Bewohnerinnen und Bewohner pflanzen Obst und Gemüse an, das sie ernten, verarbeiten und verspeisen. Ein Springbrunnen, Wege, Sitzbänke und eine »Naschstrecke« mit Beeren laden in den weitläufigen Garten ein.
AHH_02_Lama
Zu den Menschen, die nicht mehr beweglich genug sind, kommt die mobile Gärtnerei, sodass im eigenen Zimmer gegärtnert werden kann. Und natürlich sind nicht nur die Alpakas, Schafe und Meerschweinchen der Erlebnisfarm herzlich willkommen, die regelmäßig unser Haus besucht – auch Ihr Haustier ist bei uns ausdrücklich erwünscht.

Unsere Betreuung

Wochentags Hausinterne Tagesbetreuung, die individuelle Möglichkeiten und Vorlieben berücksichtigt:
  • Malen und Basteln
  • Gartengruppe
  • Speisen zubereiten, z. B. mit selbst geernteten Gartenkräutern
  • Gymnastik und Kraft-Balance-Training
  • Singen mit Klavierbegleitung
    u.v.m.

Kultur und Unterhaltung

  • Harfen-, Bläser-, Klavier- und Rock-’n’-Roll-Konzerte
  • literarischer Nachmittag mit Vorleserin
  • jahreszeitliche Feste
  • Filmabende
    u.v.m.

Spiritualität und Religion

  • einmal pro Woche evangelischer, fünfmal katholischer Gottesdienst im Andachtsraum