Öffnung für gleichgeschlechtliche Lebensweisen

Mit einem Stadtratsbeschluss aus 2014 zum Projekt der Öffnung der vollstationären Altenpflege für gleichgeschlechtliche Lebensweisen ist die MÜNCHENSTIFT inzwischen auf dem Weg, sich der Geschichte und Lebenssituation von älteren Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transgendern (LGBT) zuzuwenden und deren Bedürfnisse und Vorstellungen des Lebens im Alter zu erfassen. In Kooperation mit der städtischen Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen, dem Sozialreferat, rosaAlter, Sub und LeTRa setzen wir uns intensiv mit der Thematik auseinander. Fortbildungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dabei ein Schwerpunkt. Außerdem möchte die MÜNCHENSTIFT im Netzwerk von LGBT-Einrichtungen zu Themen um Alter, Hilfe- und Pflegebedürftigkeit eine Brücke bauen.

Leben wie Sie lieben – auch im Alter

Lesben, Schwule, bisexuelle und trans- und intersexuelle Menschen (LGBT) machen mit ihren individuellen Lebensentwürfen einen großen Teil der gesellschaftlichen Vielfalt in unserer Stadt aus.
 
Vielfalt heißt bei uns, dass wir mit Selbstverständnis ältere LGBT betreuen und pflegen. Das biografie- und alltagsorientierte  Lebensweltkonzept der MÜNCHENSITFT bietet hier eine gute Grundlage, wenn es darum geht, die individuelle Lebensrealität von älteren LGBT zu erkennen und
wertzuschätzen. So finden LGBT, die auf Unterstützung angewiesen sind, durch eine Betreuung nach ihren Bedürfnissen bei uns ein Zuhause, in dem sie sich wohlfühlen. Die Identität und die eigene Lebensart, die sie sich ihr Leben lang aufgebaut haben, soll auch im Alter ein Teil ihrer Persönlichkeit bleiben, den wir respektieren und achten.
 
Um die Öffnung für LGBT in das unternehmensweite Leitbild einfließen zu lassen, führen wir insbesondere in drei Projekthäusern (Haus St. Martin in Giesing, Haus an der Effnerstraße in Bogenhausen und Haus St. Maria Ramersdorf in Ramersdorf) gezielt Maßnahmen durch. Einen Schwerpunkt bilden Fortbildungen für MitarbeiterInnen zur Geschichte und Lebenssituation von LGBT. Außerdem möchten wir im Netzwerk von LGBT-Einrichtungen zu Themen des Alters, Hilfe- und Pflegebedürftigkeit eine Brücke bauen. Als größter Seniorendienstleister der Stadt mit einer Vielfalt an Wohn- und Pflegeangeboten laden wir zur Begegnung ein.

Seit 2014 nimmt die MÜNCHENSTIFT am Christopher Street Day (CSD) teil.