• Kulturzeit

Kapellenkonzerte

Händels Auferstehung – musikalisch-literarische Matinée

London, 1741. Gesundheitlich am Ende, finanziell ruiniert und trotz früherer Erfolge vereinsamt, fristet Georg Friedrich Händel sein Leben in tiefer Verzweiflung. Die Quelle, aus der sein musikalisches Schaffen hervorging, scheint versiegt zu sein. Doch da fällt ein Manuskript in seine Hände, das ihn merkwürdig berührt. Neue Kraft durchströmt ihn und schließlich bricht die Musik aus ihm heraus, die ihn und sein Werk unsterblich machen werden: »Der Messias«.

Stefan Zweigs bewegende Erzählung über die Entstehung des »Messias« ist voller Hoffnung und Leidenschaft, beseelt vom Glauben an eine schöpferische Kraft, die stärker ist als der Tod.

Als Regisseur, Schauspieler, Sänger, Librettist, Übersetzer, Theatergründer und Dozent geht Dominik Wilgenbus (*1966) seit langem der Ruf des genialen Tausendsassas zurecht voraus. Zusammen mit dem Pianisten Aris Alexander Blettenberg (*1994) präsentiert Wilgenbus zum ersten Mal seine Idee der Verbindung von Zweigs Händel-Erzählung mit der Musik des großen deutschen Komponisten.

Programm:

Stefan Zweig (1881-1942)
»Händels Auferstehung« aus »Sternstunden der Menschheit«

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Ausgewählte Werke aus den Suiten für Cembalo sowie Passagen aus dem »Messias«

Dominik Wilgenbus, Erzähler & Aris Alexander Blettenberg, Cembalo

Konzert ohne Pause, im Anschluss gibt es einen Umtrunk. 

Anmeldung erforderlich unter +49 89 15709 110 oder nymphenburg@muenchenstift.de

09.04.

Sonntag

11:00 Uhr

Dauer: ca. 70 Minuten

Kapelle im Münchener Bürgerheim, Eingang Taschnerstraße 4

Kosten: kostenlos

Anmeldung erforderlich